Fahrverbot / MPU? Bottrop und Umgebung

Kommen Sie zu mir in die TelePraxis. Ich bringe Sie top informiert durch die MPU.


Cannabis MPU Abstinenz

Top MPU Vorbereitung

Bestens informiert durch den MPU Dschungel


Exkurs Marihuana / Cannabis

Ist und wird (kann):


Ist

Mehr als 1 Nanogramm THC im Blut = 1 Monat Fahrverbot, mindestens 500 Euro Geldbuße, 2 Punkte - und eine Anordnung zur MPU. 


Wird (kann) bei / nach einer Legalisierung

Bei Besitz / Konsum gibt es (auch weiterhin) Sanktionen 

... wenn Sie "die Grenzwerte" überschreiten.


In Deutschland wird die Höchstgrenze in Zukunft

... wahrscheinlich höher als 1, jedoch deutlich unter 4 Nanogramm liegen.


Studien gehen davon aus, dass 3 bis 4 Nanogramm von der Wirkungsweise her in etwa 0,5 Promille Alkohol im Blut entsprechen. (Vergleich "ist"): In Deutschland werden aktuell 1 Nanogramm THC im Blut der VERKEHRSRECHTLICH relevanten 0,5 Alkoholpromille gleichgestellt; in den Niederlanden sind es aktuell 3 Nanogramm. - Bei  Fahrern unter 21 / Führerscheinanfängern liegt die Promillegrenze bei 0,0. Konsumenten / Konsumentinnen gehen nicht selten davon aus, dass 12ng bis 16ng im Blut absolut keinerlei Ausfallerscheinungen bedingen und beziehen sich dabei auf Studien aus dem Ausland. Das Meinungsspektrum / die (wissenschaftlichen) Studien gehen hier weit auseinander. Maßgeblich ist am Ende des Tages, was der Gesetzgeber als Wert festschreibt und nicht was "Studien" besagen. 


Der erlaubte Cannabisgebrauchswert wird

... auch in Deutschland kaum die derzeit in den Niederlanden geltenden 3 Nanogramm überschreiten und gleichsam weiterhin am Vergleichsdelikt "Fahrt unter Alkoholeinfluss" gekoppelt bleiben.


Die meisten Kiffer fallen in Verkehrskontrollen heute schon mit deutlich mehr als 3 Nanogramm im Blut auf. Im Schnitt mit 8 bis 16 Nanogramm! - Für sie ändert daher auch eine mögliche Legalisierung NICHTS, was den Verlust ihrer Fahrerlaubnis betrifft.


Es ist und bleibt eine Ordnungswidrigkeit / Straftat unter Alkohol- und oder Drogeneinfluss ein Fahrzeug zu führen. 


Faustregel:

Täglich "nur" ein Joint zum Feierabend => auch am Folgetag noch weit über 3 Nanogramm THC im Blut. Also FAHRUNTÜCHTIG.


Mehr lesen und professionelle Hilfe buchen...